Wenn Nahrungsmittel krank machen

Ein Videofilm von Oliver Tolmein und Bertram Rotermund

Die Nüsse im Müsli können zum Verhängnis werden, der Becher Milch kann die Einweisung in die Intensivstation zur Folge haben. Allergische Reaktionen auf Nahrungsmittel können hochgefährlich sein. Sie kommen häufig vor, sind aber nur schwer zu diagnostizieren.

Wenn Nahrungsmittel krank machen

Der Film zeigt, wie Allergiker mit ihrer Krankheit leben und wie die Medizin versucht, den Auslösern von gesundheitsgefährdenden Reaktionen auf die Spur zu kommen.

Dabei werden die Schwierigkeiten der herkömmlichen Diagnosemethoden gezeigt, aber auch neue Untersuchungsverfahren wie Darm-Provokationstests erklärt.


Es gibt zwar keine Heilung für Nahrungsmittelallergien, aber viele Möglichkeiten, wie Patienten den oft heftigen Reaktionen vorbeugen können. Auch für Kinder sind in den letzten Jahren erfolgreiche Behandlungsmodelle entwickelt worden, von denen eines vorgestellt wird.

Die Autoren fragen auch nach den Ursachen der Nahrungsmittelallergien, deren Häufigkeit stetig zunimmt.

Welche Rolle spielen die industriellen Verarbeitungsmethoden der Lebensmittel? Ist ökologisch angebautes Obst weniger allergen als traditionell erzeugtes? Welche Gefahren birgt die gentechnische Manipulation von Nahrungsmitteln für Allergiker?