Sie befinden sich auf Seite 5 von insgesamt 8 Seiten
  1. <<
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6
  6. 7
  7. >>

Anhörung zu Spätabtreibungen

16.02.2005 | AutorIn:  Dr. Oliver Tolmein | Recht

FAZ 16.2.2005: Spätabtreibungen sind ethisch bedenklich, gesetzlich aber in weitem Umfang erlaubt. Meist entscheiden sich Ärzte und Schwangere dafür, wenn das Kind behindert zur Welt kommen würde. Immer mehr Experten wollen deswegen eine Gesetzesänderung.

Wenn am Mittwoch in Berlin der Ausschuß für Familie, Senioren, Frauen und Jugend des Deutschen Bundestages seine Anhörung zum Thema "Spätabbrüche" in der Schwangerschaft durchführt, dann wird dort keine der rhetorischen...

Mehr dazu

Völker, lasst das Klonen sein

21.10.2004 | AutorIn:  Dr. Oliver Tolmein | Recht

Die Debatte über eine Klon-Konvention der UNO

WDR 3 Tageszeichen am 21.10,2004: In den Vereinten Nationen wird zum wiederholten mal diskutiert, ob eine einheitliche Konvention gegen das Klonen geben soll. Die beiden kontroversen Entwürfe stammen von Costa Rica (contra) und...

Mehr dazu

Lebensfähige sollen leben

29.09.2004 | AutorIn:  Dr. Oliver Tolmein | Recht

Gynäkologen fordern Änderungen des Abtreibungsrechts und Ausweitung der pränatalen Diagnostik

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.09.2004, Nr. 227 / Seite 37: Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe will Spätabtreibungen eindämmen und die Geburtsmediziner gegen "Kind als Schaden"-Klagen schützen.

Mehr dazu

Überwiegend unwahrscheinlich

28.06.2004 | AutorIn:  Dr. Oliver Tolmein | Recht

Recht auf Nichtwissen: Das Urteil des Verwaltungsgerichts im Gentest-Prozeß einer Lehrerin

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.06.2004, Nr. 147 / Seite 30: Eine Lehrerin, in deren Familie es Fälle des Morbus Huntington gibt, darf verbeamtet werden, auch wenn sie keinen Gentest absolviert - ein Urteil, das Rechte...

Mehr dazu

In Australien dürfen Mädchen Jungen werden

23.04.2004 | AutorIn:  Dr. Oliver Tolmein | Recht

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.04.2004, Nr. 95 / Seite 48: Ein australisches Familiengericht hat gestattet, dass sich eine 13jährige Jugendliche einer hormonelle Geschlechtsumwandlung unterzieht.

Weder die Namen der beteiligten Anwälte noch die des Antragstellers sind bekannt, selbst das Aktenzeichen der Gerichtsentscheidung wird nicht veröffentlicht. Dabei geht es in dem Verfahren, das vor wenigen Tagen vor einem...

Mehr dazu

Sie befinden sich auf Seite 5 von insgesamt 8 Seiten
  1. <<
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6
  6. 7
  7. >>